Start
Frauenpower im Team Immobilien...

Teamspirit entsteht nur, wenn alle dasselbe Ziel vor Augen haben.

Lernen Sie unser Power-Duo Claudia Gruber und Katharina Hentschel vom Team Immobilien Tirol & Südtirol Firmen näher kennen. Sie erzählen uns mehr darüber, was Teamspirit für sie bedeutet, woher sie ihre Ideen nehmen und bei welchen Tätigkeiten sie Kraft und Energie tanken.

Was schätzen Sie an der gemeinsamen Arbeit?

Das Miteinander, den gegenseitigen Respekt, den täglichen Austausch, und dass man sich auf unser Team verlassen kann. Wir haben nicht nur beruflich, sondern auch privat einen guten Draht zueinander, was sich natürlich auch positiv auf das Arbeitsklima auswirkt.

Welche Meilensteine haben Sie zusammen erreicht?

Wir sind ein junges Team und arbeiten erst seit etwas mehr als einem Jahr in der neuen Struktur zusammen. Das Wissen und der Erfahrungsschatz aller Kolleg*innen wurde in den einzelnen Teams gebündelt, was sowohl intern wie auch für unsere Kund*innen ein großer Vorteil ist.

Was ist entscheidend für den Teamspirit, und woher schöpfen Sie Ideen?

Claudia Gruber: Die Vielfalt im Team und die Wertschätzung untereinander. Ideen entstehen, wenn man Prozesse hinterfragt und nicht immer alles so akzeptiert wie es ist. Wenn mir etwas nicht logisch erscheint und ich dann nachfrage, ergeben sich oft neue Wege.

Katharina Hentschel: Teamspirit entsteht, wenn alle dasselbe Ziel vor Augen haben. Das ist bei uns definitiv der Fall. Ideen schöpfe ich aus dem aktiven Austausch mit meinen Kolleg*innen und unseren Kund*innen.

 

Welchen Namen würden Sie Ihrem Team geben?

Claudia Gruber: Auf die Schnelle: Frauenpowerteam, da wir fast nur Frauen im Team sind.  Und das in einem Bereich, der normal von Männern dominiert wird. Für die Immobilienbranche nicht üblich, aber als Unterstützung haben wir ja einen Mann im Team.

Katharina Hentschel: Passion to perform

 

Bei welchen Tätigkeiten vergessen Sie die Zeit?

Claudia Gruber: Eigentlich bei meiner Haupttätigkeit. Bei den Kundengesprächen und beim Schreiben von Finanzierungsanträgen. Das umfangreiche Recherchieren lässt die Zeit im Nu verfliegen. Wir begleiten unsere Kund*innen von der Entwicklung einer Immobilie bis hin zur Fertigstellung. Zwischendurch sind immer wieder Besuche auf der Baustelle angesagt, was die Arbeit abwechslungsreich macht. Auch zu den Firstfeiern werden wir immer wieder eingeladen.

Katharina Hentschel: Bei Tätigkeiten, wo ein Ergebnis zu sehen ist. Zu Beginn sieht man das Grundstück und am Ende die fertiggestellte Immobilie. Es ist dann schon ein schönes Gefühl, hier einen Beitrag geleistet zu haben.

 

Welche Aufgaben geben Ihnen Kraft und Energie?

Claudia Gruber: Kundengespräche, gute Abschlüsse und zufriedene Kund*innen. Ich unterstütze gerne meine Kolleg*innen und biete meine Hilfe an. Auch Lösungen für komplexere Finanzierungen zu finden, gibt mir Energie.

Katharina Hentschel: Aufgaben, bei denen Know-how aufgebaut wird und auch Aufgaben, die bestehendes Wissen abrufen und vertiefen.

 

Können Sie sich noch an Ihren ersten Arbeitstag in der BTV erinnern?

Claudia Gruber: Ich kann mich noch erinnern, dass meine neuen Kolleg*innen alle ausgesprochen nett und bemüht waren. Sie haben mich sehr offen aufgenommen. Mein damaliger Chef wurde später sogar mein Schwiegervater.

Katharina Hentschel: Der 09.01.2006 war aufregend für mich. Ich wurde sehr nett empfangen und auch umgehend perfekt ins Team integriert. Aus einigen Kolleg*innen sind mittlerweile richtige Freunde geworden.

 

 

Lust auf Zukunft?

Sie möchten mehr über die Unternehmenskultur, Karrieremöglichkeiten und Benefits in der BTV erfahren? Sie interessieren sich für offene Positionen in der BTV?

 

Aktuelle Stellenangebote