Start
Marktflash: Russland-Ukraine-K...

Marktflash: Russland-Ukraine-Konflikt eskaliert

Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine ist weiter eskaliert und hält die Finanzmärkte in Atem. Der Westen hat bereits Wirtschaftssanktionen gegen Russland verhängt, weitere sind geplant. Wie geht es weiter? Lesen Sie unsere aktuelle Einschätzung zum Konflikt, der Konjunktur sowie den Finanzmärkten.

Womit rechnen wir im Russland-Ukraine-Konflikt?

Stand 24. 02. 2022, 15.00 Uhr

 

Nachdem die pro-russischen Provinzen Donezk und Luhansk von Russland als souveräne Staaten anerkannt wurden, ordnete das Staatsoberhaupt Vladimir Putin den Einmarsch russischer Truppen in die Ostukraine an. In der Nacht auf den 24. Februar eskalierte die Situation weiter, als Russland über mehrere Flanken einen Angriff auf die Ukraine startete. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat daraufhin den Notstand ausgerufen und das Kriegsrecht verhängt. Der Westen zeigt sich vom Vorgehen Russlands erschüttert und hat bereits Wirtschaftssanktionen gegen Russland verhängt, weitere sind geplant.

Lesen Sie unsere Einschätzung der aktuellen Lage im neuen BTV Marktflash.

Download als PDF

  • Die in diesem Beitrag verwendeten Fach- und Finanzbegriffe werden unter www.btv.at/glossar ausführlich erklärt.