Nachgefragt bei Kathrin Sock

Potenziale erkennen und die PS auf die Straße bringen

Kathrin Sock, Bereichsleiterin Organisaton & IT, gibt uns zum Jahresende einen Einblick in die Aufgaben und Herausforderungen ihres Jobs. Welche Werte sind ihr wichtig, wie schafft sie es, einen klaren Kopf zu bewahren und was steht auf ihrer Bucket List? All das und mehr haben wir sie gefragt.

Welche sind aktuell die größten Herausforderungen Ihrer Aufgabe?

In den sowohl fachlich als auch menschlich großen Fußstapfen meines Vorgängers in neue Richtungen aufzubrechen. Meine eigenen Fußabdrücke als junge Führungskraft zu hinterlassen und dabei sowohl meine Mitarbeiter*innen als auch Kolleg*innen auf diesem Weg mitzunehmen.

 

Mit der Strategie 2030 hat sich die BTV starke digitale Ziele gesetzt, welche nun mit meinem Bereich bei der Umsetzung unterstützt werden.

 

Die Herausforderung, eine solide technische Basis für die digitale Zukunft der BTV zu schaffen ist keine Kleine. Wir sind gerade erst am Beginn dieser Reise. Der Bereich Organisation & IT besitzt ein unglaubliches Potenzial. Mein persönliches Ziel und wohl die größte Freude an meiner Aufgabe: Den Bereich durch (Prozess-)Strukturen zu festigen, meine Mitarbeiter*innen zu fordern, ihre Fähigkeiten zu fördern, sie zu motivieren und das Beste aus ihnen herauszuholen. Dieses Pozential nicht nur zu erkennen, sondern „die PS zukünftig auch auf die Straße zu bringen“.

 

Welche Werte sind Ihnen in Ihrer Rolle als Führungskraft besonders wichtig?

Die aus meiner Sicht wohl wichtigste Eigenschaft ist Authentizität. Ich muss für die Dinge, die ich tue, und die Entscheidungen, die ich treffe, einstehen können. Als Führungskraft muss ich meine Rolle als Vorbild jeden Tag leben und mich auch selbst an meine eigenen Regeln halten. Authentizität bedeutet für mich ebenfalls, dass meine Handlungen und Aussagen glaubhaft, nachvollziehbar und zuverlässig sind – Fehler zuzugeben, gehört ebenso dazu, wie Schwächen zu zeigen und eben nicht perfekt zu sein.

Wie würden Sie einem Freund Ihren Job beschreiben?

Umgekehrt würde der Großteil meiner Freunde meinen Job wohl wie folgt beschreiben: „Die Kathy – ja die kümmert sich mit ihrem Team darum, dass der Computer da ist, funktioniert und das macht, was er soll!“ Vereinfacht gesprochen ist das wohl nicht ganz falsch, aber auch nur ein kleiner Teil der Wahrheit. Mein Job ist es, mit meinem Bereich sicherzustellen, dass die Geschäftsprozesse der BTV und unsere Kolleg*innen bestmöglich durch eine effiziente und sichere IT unterstützt werden. Dies beginnt mit der gemeinschaftlichen Ausarbeitung von Anforderungen, über die Auswahl und Implementierung bis hin zur laufenden Wartung, Betreuung und Weiterentwicklung gemeinsam mit unseren Dienstleistern.

 

Im Hintergrund bedeutet das die Steuerung des Budgets und der Kosten, die kontinuierliche Verbesserung bzw. den Aufbau von fundierten IT-Management Prozessen und die Kontrolle der Einhaltung der regulatorischen Anforderungen an die IT.

 

Zusätzlich verantworte ich mit meinem Bereich die Themengebiete Datenschutz-, Auslagerungs- und Business Continuity Management.

 

„Im Alltag bin ich Ideenfinderin, Lösungsbereiterin, starke Schulter, Feuerwehrfrau, Seelsorgerin, Wegfreischauflerin, Schlichtungsstelle und vieles mehr – kurzum „Frau für Alles“ und langweilig wird’s nie!“

Wie schaffen Sie es, bei den vielseitigen komplexen Themen einen klaren Kopf zu behalten? Was machen Sie zum Ausgleich?

Die ehrliche Antwort? Niemand behält immer einen klaren Kopf! Die dabei wichtigste Eigenschaft ist, diese Momente reflektiert zu erkennen, gedanklich einen Schritt zurückzugehen, tief durchzuatmen und sich die Gegebenheiten dann nochmals anzusehen. In meinem Fall heißt das meistens – meine Mitarbeiter*innen kennen das schon – „heraus mit den Stiften und ran an die weiße Pinnwand“! Strukturen und Sachverhalte visualisiert aufzubereiten, hilft mir einerseits die Komplexität anschaulicher und verständlicher auszugestalten und andererseits meine Gedanken zu ordnen. Wenn man sich selbst zwingt, Dinge versimpelt zu Papier zu bringen, ist es einfacher diese auch dem Gegenüber zu erklären und es ergeben sich oft Lösungswege, an die man ohne Bilder nicht gedacht hätte. Und wenn der Kopf doch irgendwann gänzlich überladen ist, dann geht’s bei mir raus in die Natur oder rein ins Nachtleben – Hauptsache weg vom Computer und dem Schreibtisch.

Was steht auf Ihrer Bucket List?

Die Polarlichter sehen, mit zwei Fingern im Mund pfeifen zu lernen und mit dem Fallschirm aus einem Flugzeug zu springen.

 

3 Fakten über Sie und ein Fun Fact

  • Abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften & einen Master in IT-Recht & Management
  • Ich absolvierte eine bilinguale Schulausbildung von Kindergarten bis Matura.
  • Ich bin zertifizierte Auditorin für Informationssicherheitsmanagement-Systeme.
  • Ich habe ein fast abgeschlossenes Psychologie Studium – wollte eigentlich Kriminologin werden!

 

 

Lust auf Zukunft?

Sie möchten mehr über die Unternehmenskultur, Karrieremöglichkeiten und Benefits in der BTV erfahren? Sie interessieren sich für offene Positionen in der BTV?

 

Aktuelle Stellenangebote